» » Antolin – Ein neuer Zugang zum Lesen

Antolin – Ein neuer Zugang zum Lesen

eingetragen in: Allgemein | 0

bücherstapel2Kennt ihr eigentlich schon Antolin? Das Online-Portal für Leseförderung von der 1. – 10. Klasse führt die Medien „Buch“ und „Internet“ zusammen, und bietet so eine tolle Möglichkeit, Lesemotivation und Textverständnis zu verbessern. Alle Infos gibt’s hier.

Lesemuffel in Bücherwürmer verwandeln – vor dem Problem stehen Eltern wie Lehrer. Dabei ist Lesen so wichtig. Die Gründe dafür sind vielfältig: Kinder, die gut lesen können, haben es im Leben leichter und wer liest, weiß mehr. Nicht nur Allgemeinwissen und die Konzentrationsfähigkeit sondern auch das Vorstellungsvermögen, die Fantasie, logisches Denken und Einfühlungsvermögen werden durch das Eintauchen in die unzähligen verschiedenen, und faszinierenden Bücherwelten gestärkt. Und auch für die Schule ist Lesen von essenzieller Bedeutung: Textverständnis, Eigenständigkeit und Medienkompetenz helfen tagtäglich im Unterricht, bei den Hausaufgaben und beim Lernen.

Doch zahlreiche Ablenkungen und Freizeitbeschäftigungen, die viel weniger „anstrengend“ sind, nehmen immer öfter den wichtigen Platz des Lesens im Alltag von Kindern ein. Fernsehen oder Hörspiele sind Medien, die an den Konsumenten keinerlei aktive Anforderung stellen, man kann sich einfach berieseln lassen. Bücherlesen und sich einen Text erarbeiten erfordert viel mehr Geduld und Konzentration. Leider fällt es vielen Eltern deshalb schwer, ihre Kinder dafür zu begeistern. Lesen wird oft nicht mehr als Abenteuer, als Eintauchen in andere Welten oder als Möglichkeit zum Abschalten vom Alltag, sondern vielmehr als Aufgabe gesehen, die es zu bewältigen gilt. Schade eigentlich, Lesen kann doch so viel Spaß machen! 

 

Was ist Antolin? – Das Konzept.

Antolin ist ein innovatives Online-Programm zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. Die Medien „Buch“ und „Internet“ werden integrativ zusammengeführt. Das Ganze ist auf Schulklassen ausgelegt, nicht auf Privatpersonen, d.h. verfügbar sind ein Testzugang für 14 Tage, und anschließend eine Klassen-, Schul- oder Schulträger-Lizenz für jeweils 1 Jahr. Die jeweiligen Preise finden sich unter www.antolin.de.

Auf der Website www.antolin.de gibt es Quizfragen zu über 67.000 Büchern und in zwei Schwierigkeitslevels. Klassiker, Neuerscheinungen, Sachbücher, Comics und vieles mehr finden sich darunter. Unter diesem Link könnt ihr eine vollständige Liste über alle vorhandenen Titel einsehen. Lehrkräften bietet das Leseportal eine Vielzahl komfortabler Analysemöglichkeiten. Übersichtliche Grafiken geben Aufschluss über die Leseentwicklung der Schülerinnen und Schüler und zeigen Stärken und Defizite auf. Somit wird eine individuelle Leseförderung unterstützt.

Bereits über 5 Millionen Schüler und Schülerinnen besitzen ein Lesekonto bei Antolin!

Sobald die Kinder ein Buch gelesen haben, loggen sie sich auf www.antolin.de mit ihren Zugangsdaten ein, und können dann Quizfragen zum Gelesenen beantworten. Für jede richtige Antwort erhalten sie Lesepunkte, die auf ihrem Konto gutgeschrieben werden. Für diese Lesepunkte baut sich dann Stück für Stück ein Lesefleißbild auf, dass sich mit immer mehr lustigen Elementen füllt und schließlich als Animation angesehen werden kann. Weiterhin gibt es Antolin-Motivationsaufkleber und Antolin-Urkunden zu ergattern. So sollen die Schülerinnen und Schüler dazu motiviert werden, täglich zumindest 10 Minuten zu lesen.

Antolin kann auf verschiedenste Weise genutzt werden. Quizfragen aus unterschiedlichen Rubriken, von Belletristik über Comics und Sachbücher, oder auch zu Lehrwerken und vom Lehrer selbst erstellte Fragen, decken eine riesige Bandbreite an Lesestoff ab. Wöchentlich wird außerdem in Zusammenarbeit mit der dpa ein Nachrichtentext veröffentlicht, mit dem sich die Kinder auseinandersetzen können. Viele weitere Funktionen der Website machen Antolin zu einem Ort im Internet, wo sich Kinder persönlich einrichten können. Über das Nachrichtenforum können sie mit Mitschülern oder Lehrern Nachrichten hin und her senden, und die Seite „Meine 10 Lieblingsbücher“ können sie ganz nach ihrem eigenen Geschmack gestalten. Für Leseanfänger oder eher leseschwache Kinder gibt es jetzt auch eine Vorlesefunktion. So können sie am Geschehen in Antolin teilnehmen und versuchen, die Quizfragen zu beantworten, auch ohne bereits perfekt lesen zu können. Lehrer können Leselisten für ihre Klassen anlegen, und individuell, je nach Leseleistung und Entwicklungsstand, differenziert Aufgaben für die Kinder bereit stellen. Mithilfe der angebotenen Statistiken ist es ganz einfach, die Leseleistung der einzelnen Kinder auszuwerten und so Aussagen zum Förder- und Förderbedarf zu treffen. Natürlich kann das Wissen über den Stand der Kinder auch gut im Unterricht eingesetzt werden, und so von der Online- in die echte Welt übertragen werden ;-).

Wie ihr seht, bietet Antolin eine riesige Bandbreite an Möglichkeiten rund ums Bücherlesen. Es ist nicht nur eine tolle Plattform für Lehrer, um die jeweilige Leseleistung der Schüler und Schülerinnen zu beobachten und individuelle Förderung gewährleisten zu können, sondern auch eine fabelhafte Gelegenheit, Kinder zum Lesen zu motivieren, und sie dazu zu bringen, sich untereinander mit Spaß über verschiedene Bücher auszutauschen, sich Empfehlungen zu geben und zu lernen, reflektiert zu lesen. 

Übrigens arbeiten auch einige Büchereien mit Antolin. Sie markieren alle Bücher, zu denen Quizfragen auf Antolin erhältlich sind, mit Antolin-Aufklebern. 

 

Pinnies Meinung

Ich finde, Antolin ist eine super Möglichkeit, Kinder zum Lesen zu motivieren. Das Punktesystem kann eine gute Anregung zum Lesen sein, und mit der Zeit können Kinder, die sich sonst nicht zum Lesen überwinden können, den Spaß daran entdecken. Einige Nutzer kritisieren das Punktesystem und die damit einhergehende Motivation als den falschen Weg zum Lesen – die Frage ist aber: Würden die Kinder sonst überhaupt lesen? Auch die Möglichkeit für Lehrer, den Leistungsstand der einzelnen Kinder zu tracken, miteinander zu vergleichen und somit gezielt fördern zu können, ist eine tolle Seite an Antolin. Ich empfehle euch, Antolin an der Schule eurer Kinder vorzuschlagen und euch gemeinsam mit dem Klassenverband und dem Lehrer damit auseinander zu setzen. Mit dem 14-tägigen kostenlosen Testzugang könnt ihr zuerst ausprobieren, ob euch  das Programm gefällt, und dann weiterentschieden.

Ich bin mir jedenfalls sicher, dass ihr mit Hilfe von Antolin tolle Leseergebnisse erzielen könnt und gemeinsam mit eurem Kind den Spaß am Medium „Buch“ entdecken könnt!

 

Versprochen 😉 yourPinnie

 

Bitte hinterlasse eine Antwort