» » Neues aus dem Netz

Neues aus dem Netz

eingetragen in: Allgemein | 0

computer-491760_1280

Kinder für Umweltthemen zu sensibilisieren ist manchmal gar nicht so einfach, und gerade im Alltag gehen solche Dinge häufig mal unter. Mit diesen tollen Internetseiten könnt ihr regelmäßig und mit Spaß dafür sorgen, dass euer Kind bewusst über unsere Umwelt nachdenkt.

Unsere Umwelt – unser Lebensraum – unsere Zukunft. Wie wichtig es ist, dass wir unsere Umwelt schützen, sie besser zu schätzen lernen und sorgsam mit ihr umgehen, müssen wir uns regelmäßig bewusst machen. Schließlich sollen kommende Generationen nicht unter unseren Versäumnissen leiden. Doch wie ihr alle wisst, hört man in den letzten Jahren selten von positiven Entwicklungen. Stattdessen stehen Klimawandel, die fortschreitende Verschmutzung der Meere oder Ressourcenknappheit ganz oben auf der Liste der größten Bedrohungen. Umso wichtiger ist es, Kinder frühzeitig für diese Probleme zu sensibilisieren. Natürlich sollte dieses Sensibilisieren aber immer mit etwas Interessantem, Spaßigem oder Anregendem verbunden sein, damit die Kinder nicht die Lust daran verlieren, sich mit solchen Themen auseinanderzusetzen. Die nachfolgenden Internetseiten bieten einen tollen Ansatz, sich regelmäßig mit unserer Umwelt und mit allem was darin vor sich geht und sich verändert zu beschäftigen. 

 

BMUB-KIDS.DE

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (ja, es heißt wirklich so 😉 ) bietet unter www.bmub-kids.de/ eigens für Kinder eine Website an. Zu den Themengebieten Klima & Energie, Boden & Wasser, Wohnen & Mobilität, Gesundheit und Pflanzen & Tiere gibt es zahlreiche Infos, Wettbewerbe, Videos und Bilder. Die Artikel zu den einzelnen Themen sind kurz und auf den Punkt gebracht, sodass es Kindern leicht fällt, während des Lesens am Ball zu bleiben und nicht die Geduld zu verlieren. Wenn euer Kind beim Lesen des Artikels feststellt, dass es dieses Thema ganz besonders interessant findet, gibt es am Ende jeden Artikels weiterführende Links zum Thema. Jedes Themengebiet kann man so Stück für Stück entdecken und sich immer mehr und detailliert informieren. Außerdem findet ihr an der Seite zusätzlich zu den Grundlageninfos auch aktuelle Artikel und Kommentare zum jeweiligen Themengebiet, z.B. wenn Klimakonferenzen anstehen oder wichtige politische Entscheidungen getroffen werden. Ergänzt wird die Seite von Bastelideen, Ausschreibungen zu Wettbewerben, oder auch einer Rubrik namens „Zahl der Woche“, in der ihr mit aktuellen, wissenswerten Daten und Fakten versorgt werdet, die Anregung zu neuem Lesen und Informieren bieten. Damit Kinder auch verstehen können, was die Aufgabe des Ministeriums ist, welche Personen dahinter stehen und was so ein Minister eigentlich den ganzen Tag zu tun hat, werden auch diese Dinge genau erklärt. 

Die Seite ist wirklich übersichtlich und einfach aufgebaut. Die Artikel sind informativ, aber dennoch interessant ohne zu kompliziert oder langweilig anzumuten. Es macht Spaß, sich dort von Thema zu Thema zu klicken und weil die Infos sowohl inhaltlich als auch an der Zahl übersichtlich aber dafür prägnant gehalten sind, hat man nie das Gefühl, von einer Flut an Informationen überrollt zu werden, die man sowieso nicht bewältigen kann. Empfehlenswert!

 

WER WAR SCHON IM NAJUVERSUM?

Unter www.najuversum.de findet ihr die Internetpräsenz der Naturschutzjugend (NAJU), der unabhängigen und gemeinnützigen Jugendorganisation des NABU (Naturschutzbund). Der deutschlandweit größte Kinder- und Jugendverband im Natur- und Umweltschutz ist überall direkt vor Ort. Denn bundesweit haben Kinder bis 13 Jahre die Gelegenheit, mit Neugierde und Freude in über 700 Kindergruppen Natur und Umwelt zu erleben. Im NAJUversum könnt ihr euch über die verfügbaren Kinder- und Jugendgruppen in eurer Nähe informieren und bekommt die neuesten Infos zu den verschiedenen Aktionen, die deutschlandweit stattfinden und außerdem zahlreiche Informationen zu den wichtigsten und aktuellsten Umweltthemen. Außerdem findet ihr z.B. mit Online-Spielen und Bastel- und Bauanleitungen tolle Tipps, die ihr gemeinsam eurem umsetzen könnt. Übrigens gibt es im NAJUversum auch einen Erwachsenenbereich, indem es noch mehr Anregungen, Tipps und Aktionen für euch als Eltern zu entdecken gibt. Vielleicht motivieren euch oder euer Kind die Inhalte im NAJUversum ja dazu, euch auch offline in einer der zahlreich vertretenen Gruppen und Aktionen zu engagieren und an einem Familientag gemeinsam etwas für die Umwelt zu tun! 🙂

 

TAUSCHT EUCH FIT!

Majken Rehder (Dipl.-Kulturwissenschaftlerin) & Nicole Andries, die beiden Initiatorinnen von Tausch-dich-fit haben beide Kinder im internetfähigen Alter. Auf der einen Seite sind ihnen Spielspaß, Wissensvermittlung und Interaktion besonders wichtig, gleichzeitig möchten sie mit ihrer Website ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Werterhaltung fördern. Tausch-dich-fit ist die erste Internettauschbörse für Kinder und Jugendliche deutschlandweit. Spielzeug, DVDs, Bücher und alles andere, was ihr nicht mehr benötigt, könnt ihr mit anderen Kindern austauschen. Durch die Weitergabe und Wiederverwertung ihrer Spielsachen lernen Kinder nachhaltigen Konsum, Werterhaltung und konsumbewusstes Verhalten. Kombiniert wird die Tauschbörse mit einer Wissensbörse zum Thema Handeln. Spielerisch und kindgerecht werden Wirtschaftsprozesse erklärt und ein Überblick über die Geschichte des Handelns vermittelt. Wenn ihr die Website das erste Mal besucht, bekommt ihr direkt eine kurze Einleitung dazu, wie die Tauschbörse funktioniert. Und außerdem haben sich die Autoren der Website die Mühe gemacht, eine ausführliche Erklärung und Info für Eltern zu schreiben, in der ihr genau nachvollziehen könnt, welche Ideen hinter dem ausgezeichneten Konzept stecken. 

 

Diese drei Konzepte bieten unterschiedliche Ansätze, Kinder mit unserer Umwelt und den damit verbundenen Problemen aber eben auch Aktionsmöglichkeiten vertraut zu machen. Mit spielerischem Hintergrund können eure Kinder so zu kritischen, selbstbewussten und engagierten Jungs und Mädels werden, die verantwortungsvoll mit ihrem Lebensraum umgehen. Besucht die vorgestellten Website doch das erste Mal gemeinsam mit den Kindern, klickt euch durch die interessanten Beiträge und Aktionen und findet so heraus, welche Möglichkeiten sich dadurch für euch auftun. Ich bin mir sicher, dass eure Kinder so ganz schnell entdecken, wie viel Spaß die Auseinandersetzung und das Engagement für unsere Umwelt machen können!

 

Versprochen 😉 yourPinnie

Bitte hinterlasse eine Antwort