POPSICLES

eingetragen in: Pinnies Rezepttipps | 0

Fruchtige Leckereien für heiße Tage.

36 Grad und es wird noch heißer… Endlich Sommer! Bei diesen Temperaturen brauchen wir alle eine kleine Abkühlung, und wonach sehnen wir uns mehr als nach leckerem, erfrischendem Eis? Die Sache hat nur einen kleinen Haken – und zwar die vielen Kalorien, die sich da so ansammeln, wenn man sich jeden Tag etwas davon gönnt. Damit ihr und eure Kinder ohne schlechtes Gewissen schlemmen könnt, zeige ich euch heute eine gesunde und mindestens genauso leckere und erfrischende Alternative: Popsicles.

Die selbstgemachten Eiskreationen sind vor allem in den USA der Renner und eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alles was ihr dazu benötigt sind:

Eisförmchen, die kriegt ihr z.B. bei Depot. Wer sowas nicht direkt zur Hand hat, kann auch zu Plastikbechern oder Muffinblech greifen

Sticks, z.B. wie man sie für Cakepops verwendet. Ihr könnt aber auch einfach stabile Holzstäbchen oder Strohhalme verwenden.

Förmchen-und-Sticks 

… Und leckere frische Zutaten, z.B. frische Früchte, Jogurt, Gurken, Fruchtsäfte oder Limonade.

 


 Außerdem hilfreich ist ein Mixer oder Pürierstab, um die Früchte zu pürieren.

 

Mixer 

 

 

Natürlich habe ich selbst auch 4 leckere Rezepte ausprobiert und für euch zusammengestellt.

Jogurt-Beeren-Traum

Köstliche Erdbeeren, leckere Heidelbeeren und erfrischender Jogurt. Mit dieser Kombination triffst du wirklich jeden Geschmack.

 

Popsicles-Jogurt-Beeren

 

 

Für ca. 10 Stück brauchst du:

     500g (griechischen) Jogurt

     TL Honig

     250 g Blaubeeren

     250 g Erdbeeren

  1. Vermische den Honig mit dem Jogurt.
  2. Püriere die Erdbeeren mit 1 EL der Jogurtmischung.
  3. Püriere in einem weiteren Gefäß die Blaubeeren mit 1 EL der Jogurtmischung. Übrigens – dir bleibt es ganz selbst überlassen ob du die Früchte ganz glatt pürierst oder lieber noch kleine Stückchen, was zum Beißen, drinlässt. 
  4. Jetzt hast du drei Zutaten: Die Blaubeermischung, die Erdbeermischung und den Jogurt. Befülle deine Eisförmchen ganz wie es dir gefällt. Ich fand es ganz besonders schön, wenn meine Popsicles einen tollen Farbverlauf bekommen, deswegen habe ich zuerst den Jogurt eingefüllt, dann die Erdbeeren und zum Schluss die Blaubeeren. Wenn du das Ganze lieber marmoriert möchtest, befülle die Förmchen wie oben und verrühre das Ganze danach z.B. mit einem Holzstäbchen.
  5. Wichtig: Schüttel deine Förmchen nach jeder neuen Schicht einmal kurz, damit sich keine Luftblasen bilden und die leckere Masse auch wirklich ganz bis nach unten sinkt.
  6. Jetzt fehlen nur noch die Sticks und dann kann das ganze auch schon für mindestens 4 Stunden ab in die Gefriertruhe.

 

Karibische Vanille-Fantasie

Du liebst exotische Früchte und träumst von karibischen Nächten am Strand? Dann probier meine leckeren Popsicles mit Mango, Pfirsich und Vanille und träume dich an weiße Sandstrände und türkisblaues Wasser.

 

 

Popsicles-Vanille-Mango-Pfirsich

 

Für ca. 6 Stück benötigst du:

     1 Mango

     3 Plattpfirsiche oder 2 normale Pfirsiche

     2 EL Naturjogurt

     200 g Vanillejogurt

     150 g gehobelte Mandeln oder Knuspermüsli

  1. Püriere die Mango mit einem 1 EL Naturjogurt.
  2. Püriere die Pfirsiche mit 1 EL Naturjogurt in einem zweiten Gefäß.
  3. Befülle deine Förmchen mit der Pfirsichcreme, der Mangocreme und dem Naturjogurt. Ich habe hierfür ein Muffinblech benutzt. Es bleibt wieder ganz bei dir, ob du getrennte Schichten oder ein marmoriertes Muster haben möchtest.
  4. Streue die gehobelten Mandeln auf die fertig eingefüllte Masse. Drücke die Mandeln etwas an, den natürlich gefrieren nur die Mandeln an, die direkt Kontakt mit der Jogurt- oder Früchtemasse haben.
  5. Stecke die Popsicle-Sticks hinein. Für meine Vanille-Popsicles in Muffinförmchen habe ich jeweils 2 Sticks benutzt, das sieht besonders aus und hält gerade bei so breiten Förmchen besser.
  6. Gefriere das Ganze für mindestens 8 Stunden ein.

 

Kiwi-Limetten-Erfrischung

Eiscreme, Beeren, karibische Früchte – das alles ist dir zu süß? Eine tolle Alternative sind erfrischende Popsicles aus Kiwi, Limetten und Pfefferminze.

 

Popsicles-Kiwi-Limette-Minze 

 

Für ca. 10 Stück benötigst du:

     1 Tasse Wasser

     5-6 Kiwi

     3 Stängel frische Minze

     200g Rohrzucker

     Limettensaft

  1. Bringe das Wasser gemeinsam mit dem Rohrzucker in einer Pfanne zu Köcheln und füge die Minze hinzu. Wichtg: Bitte bleibe die ganze Zeit am Herd und rühre alles immer wieder um, damit nichts anbrennt.
  2. Nach ca. 10-15 Minuten ist der Großteil des Wassers verdampft und du hast einen leckeren Minzsirup hergestellt.
  3. Gieße alles durch ein Sieb um die Minzblätter herauszufiltern und lasse den Sirup abkühlen.
  4. Schäle 4 -5 der Kiwis und gib etwas Limettensaft hinzu. Achtung: Hebe dir mindestens 1 Kiwi zur Verzierung auf.
  5. Püriere den Sirup gemeinsam mit den Kiwis und dem Limettensaft. Wenn du die schwarzen kleinen Kerne der Kiwis nicht in deinen Popsicles haben möchtest, gieße dein Püree noch ein weiteres Mal durch ein Sieb.
  6. Befülle deine Förmchen mit der Masse und gib sie für ca. 1 Stunde zum anfrieren in die Gefriertruhe.
  7. Schneide in der Zwischenzeit die restliche Kiwi in Scheiben und schneide kleine Löcher in die Mitte.
  8. Hole nach 1 Stunde die angefrorene Kiwimasse aus der Kühlung, lege jeweils 1 Scheibe Kiwi darauf und stecke deine Sticks hindurch.
  9. Jetzt kann das Ganze für mindestens 4 Stunden durchfrieren.

 

Regenbogen-Popsicles

Wie ein sonniger Sommertag im Freibad oder am See schmecken diese knallbunten Leckereien aus allem, was das Obstregal zu bieten hat.

 

Popsicles-Regenbogen

 

Für ca. 15 Stück benötigst du:

     100g Heidelbeeren

     100g Himbeeren

     100g Erdbeeren

     1 Mango

     2 Pfirsiche

     3 Zitronen

     5 TL Naturjogurt

  1. Püriere die Heidelbeeren mit 1 TL Naturjogurt. Wenn du möchtest, kannst du das Ganze noch mit Honig oder etwas Zucker süßen.
  2. Mach das gleiche mit den Himbeeren, Erdbeeren, der Mango und den Pfirsichen, jeweils in einem eigenen Gefäß.
  3. Befülle deine Förmchen: Ich habe hierfür 4cl-Becherchen benutzt. Um einen Regenbogeneffekt zu erhalten, gehe in folgender Reihenfolge vor: Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Mango, Pfirsiche. Achte darauf, dass die kleinen Becher bis zum Rand voll sind, denn…
  4. … zum Schluss kommen die Zitronen in Scheiben obendrauf. Schneide die Zitronen in Scheiben und spieße jede Scheibe auf einen Popsicle-Spieß. Stecke die Zitronenspieße auf deine Fruchtmasse, sodass die Zitrone in Berührung damit ist.
  5. Stelle alles für ca. 4 Stunden in die Kühlung.

 

So ihr Lieben, jetzt kennt ihr 4 tolle Popsicle-Rezepte. Probiert sie doch aus, und sagt mir gerne Bescheid, ob es euch geschmeckt hat. Für heiße Tage ganz im Motto von Sommer, Sonne und Spaß sind Popsicles genau das Richtige. Lasst eurer Fantasie bei neuen Kreationen freien Lauf und am allerwichtigsten: Lasst es euch schmecken! Ich tüftele bis dahin an neuen tollen Rezepttipps.

 

Versprochen 😉 yourPinnie.

<

p style=“text-align: justify;“> 

Bitte hinterlasse eine Antwort