» » Spieleklassiker Schach

Spieleklassiker Schach

eingetragen in: Neues aus dem Netz, Spielempfehlungen | 0

„Mensch Ärgere Dich nicht“ und Monopoly werden Euch langsam zu langweilig? Dann steigt doch in die schwarz-weiße Welt des Spieleklassikers Schach ein. Warum Schachspielen so viel Spaß macht und die beste App zum Einstieg!

Schachspielen? Ein Kinderspiel!

Nein, Schachspielen ist nicht nur hochbegabten Kindern und Erwachsenen vorbehalten, ganz im Gegenteil: Schach wird von Jungs und Mädchen fast jeden Alters, Temperaments und jeder Herkunft gespielt, denn es eignet sich wirklich hervorragend als Spiel für Kinder: Die erlaubten Spielzüge sind schnell und einfach erklärt und gehen schneller als gedacht in Fleisch und Blut über. Springer, König, Läufer und Turm – die selbsterklärenden Namen der Figuren regen die Fantasie an, und mit einer kleinen Geschichte zum Geschehen auf dem Schachbrett ist die Begeisterung ganz schnell geweckt. Die Vorstellungskraft von Kindern ermöglicht es, dass jede einzelne Figur personalisiert wird, eine eigene kleine Geschichte erhält und vor dem inneren Auge der Kinder eine bildliche Schlacht ausgetragen wird. Und nicht nur die Fantasie wird angeregt: Geduld, Konzentrationsfähigkeit, vorausschauendes und logisches Denken sind nur einige der Dinge, die durchs Schachspielen gefördert und gefordert werden. Schach kann man außerdem auf viele verschiedene Arten gespielt werden. Mit Schachuhr gespielt müssen zügig Entscheidungen getroffen werden und schnellstmöglich alle Möglichkeiten abgewogen werden. Es kann aber auch ein gemütliches Spiel mit viel Zeit, Geduld und Nachdenken sein. Ihr werdet mit der Zeit lernen defensiv oder aggressiv zu spielen, euch ganz auf euch und eure Gedanken zu konzentrieren oder auch mit Plauderei und Gelächter gemeinsam zu lernen. Tatsache ist jedoch, dass Schach die Möglichkeit bietet, eine eigene Persönlichkeit einzubringen, einen individuellen Spielstil zu entwickeln und Stimmung und Können ins Spiel einfließen zu lassen.

Natürlich gibt es gefühlt unendlich viele Möglichkeiten für Eröffnungszüge und dergleichen, die einem erst einmal Respekt vorm Schachspielen einhauchen. Für den Anfang ist es aber gar nicht so wichtig all diese Züge zu kennen und anwenden zu können. Versucht zunächst, mit Spaß herauszufinden, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, eine gegnerische Figur mit einer eigenen zu bedrohen, und ganz einfach zu beobachten, was im Spielverlauf passiert. Nach und nach entwickeln die Kinder dann eine Idee davon, welche Figuren besonders nützlich sind und welche man zur Not opfert, wie man andere in die Falle lockt oder eigene Figuren deckt. Zunehmend werden dann auch weitere Regeln erlernt, sodass immer neue Dimensionen des Spiels entstehen.

Pinnies Tipp: SCHACH Free – Die App von Christophe Théron

Eine tolle Möglichkeit, euch Stück für Stück ans Schachspielen heranzutasten oder bereits vorhandene Kenntnisse zu verbessern und erweitern, ist die kostenlose App SCHACH Free. Der große Name, der hinter der App steht, ist Christophe Théron, ein französischer Schachprogrammierer, der besonders für die Entwicklung des “Chess Tiger”, einem besonders erfolgreichen Schachcomputer, bekannt ist. Diese App gehört zu den wenigen besonders gut bewerteten Apps im App Store. Über 1500 Bewertungen ergeben einen Durchschnittswert von 4,5 Sternen – das verdient einen genaueren Blick!

Schachspielen wie ein Großmeister? Mit SCHACH Free wird das ganze zum Kinderspiel! Die App zeigt dir nämlich bei jedem Zug, den du gegen den Computer spielst, an, was die Profis machen würden. Manchmal gibt es dafür sogar mehrere Vorschläge. Wenn man sich dabei die Mühe macht, und überlegt, warum dieser Zug vorgeschlagen wird, und nicht nur blind der Vorgabe folgt, verbessert man tatsächlich bei jedem Trainingsspiel die eigenen Schachfähigkeiten. Eine besonders angenehme Eigenschaft der App ist übrigens, dass sie ohne nervige Werbung und In-App-Käufe auskommt, obwohl sie kostenfrei ist.

Spielstärken zwischen 100 und 2.925 Elo können eingestellt werden. Die Elo-Zahl ist eine Wertungszahl, die die Spielstärke von Go- und Schachspielern beschreibt. Eine Elo-Zahl unter 1000 beschreibt ein Anfängerniveau, alles was höher als 2500 ist, kann mit Schach-Großmeistern mithalten.

Pinnies Fazit

Die App ist einfach und übersichtlich aufgebaut. Das Menü besteht aus vier Rubriken: Partie, Züge, Regeln und Optionen. Jede Rubrik bietet verschiedene Auswahlmöglichkeiten, von denen die meisten mit einem Infofenster namens „Was ist das?“ versehen ist, sodass sich die App ohne nerviges Ausprobieren selbst erklärt und leicht und schnell verständlich ist. Nicht nur verschiedene Spielstärken können eingestellt werden, sondern es werden zusätzlich zahlreiche Gimmicks angeboten, die das Schachspielen und das Verständnis für Züge und Entscheidungsmöglichkeiten erleichtern. So gibt es beispielsweise 4500 klassische Schachpartien, die nachgespielt werden können. Partien können analysiert werden, während man sie nachspielt und es gibt zudem eine Funktion, mit der der Computer bis zu 20 Züge im Voraus rechnet und dabei offenlegt, wie er seine Strategie aufbaut.

Leider gibt es in der App nicht die Möglichkeit, gegen andere Spieler zu spielen, es geht also immer nur gegen den Computer. Trotzdem bietet SCHACH Free einen tollen Einblick und beinahe unbegrenzte Trainingsmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene.

Für alle Schachbegeisterten und Schachinteressierten gibt es die App zum kostenlosen Download im App Store unter LINK.

Ich wünsche allen Schachbegeisterten Kindern und auch Erwachsenen viel Spaß beim Ausprobieren, Tüfteln und Knobeln und bin mir ganz sicher, dass ihr mit SCHACH Free tolle Lernergebnisse erzielen könnt!

Versprochen 😉 yourPinnie

Bitte hinterlasse eine Antwort